Merck

Verankerung physischer Produkte in digitaler Welt mittels Smart Contracts, Blockchain und industriellem Edge-Computing

Die Darmstädter Merck-Gruppe und Siemens planen auf dem Gebiet der Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) zu kooperieren. Gemeinsam wollen sie Lösungen entwickeln, um in industriellen Wertschöpfungsketten ein Höchstmaß an Vertrauen in den digitalen Datenfluss zwischen Maschinen zu erreichen. Industriekunden können so...

Erweiterung am US-Standort Carlsbad in Kalifornien verdoppelt Produktionskapazitäten und ermöglicht Kommerzialisierung sowie industrielle Herstellung viraler Vektoren

Merck hat eine zweite Produktionsanlage an seinem US-Standort in Carlsbad, Kalifornien, eröffnet und damit seine globale Präsenz als Auftragsentwickler und -hersteller (CDMO) erheblich erweitert. Mit der neuen, 100 Millionen Euro teuren und 13.000 Quadratmeter großen Anlage will das Unternehmen seine bestehende...

Belén Garijo, Vorsitzende der Geschäftsleitung von Merck,

Merck hat im 2. Quartal 2021 ein hervorragendes Geschäftsergebnis erzielt. Der Konzernumsatz ist im Vergleich zum pandemiebedingt schwächeren Vorjahresquartal um 18,2 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern, Abschreibungen und Anpassungen, kurz Ebitda, konnte um 46,7 Prozent...

Aus- und Weiterbildungszentrum vereint Räume aller Ausbildungsberufe bei Merck unter einem Dach

Merck will an seinem Unternehmenssitz in Darmstadt 270 Millionen Euro in ein neues Forschungszentrum für seinen Unternehmensbereich Healthcare und in ein neues Aus- und Weiterbildungszentrum investieren. Die Baumaßnahmen sind Teil der im März 2019 bekannt gegebenen Vereinbarung über Investitionen von 1 Milliarde Euro,...

Universal soll in Kenia in großem Maßstab neues pädiatrisches Arzneimittel gegen Bilharziose für endemische afrikanische Länder herstellen

Merck hat mit Universal Corporation mit Sitz in Nairobi, Kenia, einer Tochtergesellschaft der Strides Pharma Science Limited aus Indien, eine Vereinbarung über die Auftragsherstellung eines neuen pädiatrischen Arzneimittels geschlossen. Die Großproduktion soll nach der Registrierung des Medikaments beginnen. Es wird...

Einführung eines neuen synthetischen Cholesterinprodukts neun Monate früher als geplant

Merck hat ein neues, hochreines synthetisches Cholesterinprodukt zur Deckung des hohen Bedarfs an Lipiden als Schlüsselkomponente von mRNA-basierten Impfstoffen und Therapeutika auf den Markt gebracht - neun Monate früher als geplant. „Aufbauend auf unserem über 20-jährigen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und...

Belén Garijo, Vorsitzende der Geschäftsleitung von Merck

Merck aus Darmstadt hat im 1. Quartal ein starkes Geschäftsergebnis erzielt. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent auf 4,6 Milliarden Euro - vor allem bedingt durch das hohe organische Wachstum des Unternehmensbereichs Life Science. Das Ebitda pre des Konzerns, die wichtigste...

Der Online-Bericht veranschaulicht Engagement des Unternehmens

Merck hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlicht. Der interaktive Online-Bericht veranschaulicht umfassend und transparent, wie das Unternehmen unternehmerische Verantwortung wahrnimmt und welche Fortschritte es beim Erreichen seiner Ziele macht. „Die Pandemie lehrt uns auf beeindruckende Art und Weise, dass...

Merck wird in enger Zusammenarbeit mit Biontech die Lieferung dringend benötigter Lipide erheblich beschleunigen und die Liefermenge zum Jahresende 2021 steigern

Merck und Biontech bauen ihre strategische Partnerschaft weiter aus. Merck wird in enger Zusammenarbeit mit Biontech die Lieferung dringend benötigter Lipide erheblich beschleunigen und die Liefermenge zum Jahresende 2021 steigern. Die Lipide kommen bei der Herstellung des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer-Biontech zum...

Durch den Zukauf von Amptec ergänzt Merck seine Expertise in der Lipidherstellung und schafft ein integriertes Angebot, das gesamte mRNA-Wertschöpfungskette abdeckt

Merck übernimmt den Auftragshersteller und -entwickler Amptec aus Hamburg. Mit der Akquisition stärkt das Darmstädter Pharmaunternehmen seine Kapazitäten zur Entwicklung und Herstellung von mRNA für seine Kunden, die diese in Impfstoffen, Behandlungen und Diagnostika im Kontext von Covid-19 und zahlreichen anderen...