Bito-Lagertechnik Bittmann erhält Tüv-Zertifikat „Klimaneutrales Unternehmen“

Nachhaltige Logistik-Lösungen

Der Mehrwegbehälter MB von Bito-Lagertechnik aus Regranulat - mit Thermoisoliereinsatz - im Bereich Pharma

Bito-Lagertechnik Bittmann wurde Mitte September 2021 von der Tüv Rheinland Group Carbon Services als klimaneutral verifiziert. Die Zertifizierung bestätigt, dass der Zertifikatsinhaber mit seinen Maßnahmen im Klimaschutz seine geprüften CO2-Emissionen kompensiert hat. Dem Zertifikat liegen die Ermittlungen des Corporate Carbon Footprint durch Berechnung zugrunde. Die Zertifizierung ist für ein Jahr gültig und wird jedes Jahr erneut durchgeführt. Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird bei Bito-Lagertechnik Bittmann seit jeher konsequent verfolgt. Für das Unternehmen ist nachhaltiges Wirtschaften ein Prozess, der mit Umdenken beginnt und dank innovativer Technologien und Prozesse in der gesamten Liefer- und Wertschöpfungskette implementiert wird. Das fängt bei der Auswahl der Rohstoffe an und geht über die ressourcen- und umweltschonende Verarbeitung, die Verwendung von nachhaltigen Materialien bis hin zu einer effizienten Logistik, die auch die Kunden mit einbezieht.

„Ein Unternehmen zu führen bedeutet heute weit mehr, als Gewinn zu erwirtschaften. Die Ressourcen der Erde werden heute mehr denn je genutzt, obwohl viele Rohstoffe nur begrenzt zur Verfügung stehen. Die Auswirkungen des Klimawandels auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft sind schon längst nicht mehr zu übersehen“, so Winfried Schmuck, Geschäftsführer bei Bito-Lagertechnik. „Ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln ist für Bito nicht nur eine Verpflichtung, sondern bietet große Chancen für uns alle. Es zeigt sich immer wieder, dass eine konsequente Ausrichtung auf mehr Nachhaltigkeit und auf die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft keineswegs im Widerspruch zu Innovations- und Leistungsstärke, einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis und dem fairen Umgang mit Lieferanten und Kunden steht.“ Winfried Schmuck ergänzt: „Eine nachhaltige Unternehmensführung bedeutet dabei nicht nur, im Einklang mit der Umwelt zu operieren, sondern auch mit den Menschen, die für und mit Bito arbeiten - um somit gesellschaftliche Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft zu übernehmen.“

CO2-Fußabdruck - Tüv-Zertifikat „Klimaneutrales Unternehmen“

Bito-Lagertechnik achtet bei der Auswahl der Roh- und Hilfsstoffe auf umweltfreundliche und gesundheitlich unbedenkliche Ausgangsstoffe und Verarbeitungsverfahren. Die Produktion erfolgt im Bestreben der Nachhaltigkeit und im Hinblick auf eine ressourcenschonende, energieeffiziente Vorgehensweise, um negative Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und gleichzeitig Rohstoffe zu sparen. Dabei setzt der Lagertechnikspezialist auch auf die Zusammenarbeit mit Herstellern und Lieferanten, die selbst auf die Einhaltung ökologischer Standards achten. Zudem wird auf möglichst kurze Transportwege Wert gelegt. Aber nicht nur bei der Produktion und in den Produktionswerken bzw. den angeschlossenen Werkstätten, sondern auch im Büro setzen sich die Themen Energie- und Rohstoffsparen fort, denn auch Gebäude und Produkte hinterlassen einen CO2-Fußabdruck. Dank moderner Technik, einer soliden Bausubstanz und einem nachhaltigen Energiekonzept gelingt es Bito auch in dem Bereich, den CO2-Fußabdruck gering zu halten.

Bito-Produkte sind von sich aus schon nachhaltig, da von höchster Qualität und auf Langlebigkeit angelegt. Bito-Regalsysteme, einmal aufgebaut, halten ein Betriebsleben lang, regelmäßigte Regalinspektionen und Wartungsarbeiten gewährleisten zudem Sicherheit und Lebensdauer. Die Regale werden mit einer Pulverbeschichtung veredelt, die im Vergleich zu einer Nasslackierung lösungsmittelfrei aufgebracht wird. Pulverbeschichtete Werkstücke sind außerdem extrem schlagfest und witterungsbeständig und daher besonders langlebig. Auch bei der Verwendung der Farben achtet Bito darauf, ausschließlich ökölogisch unbedenkliche Farbpigmente zu verwenden, die darüber hinaus bereits bei Niedrigtemperaturen vernetzen. Somit können Emissionen und Energieverbrauch möglichst geringgehalten werden.

Die robusten Bito Mehrwegbehälter aus hochwertigem Kunststoffmaterial lassen sich hundertfach wiederverwenden, sparen Platz und ihre Anwendung vermeidet jede Menge Verpackungsmüll. Jeder einzelne Behälter ersetzt über eine Tonne an Kartonagen. Bito Kunststoffbehälter, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen können, sind gemäß den Bestimmungsrichtlinien und EU-Recht lebensmittelsicher. Bito Behälter mit Stülpdeckel und Metallverschlüssen dienen dem sicheren Transport von Gefahrgut.

Gut organisiertes Behälter-Recycling

Darüber hinaus führt Bito-Lagertechnik schon seit Jahren ein gut organisiertes Behälter-Recycling in einer eigenen Anlage durch. Hier werden Kunststoffabfälle, Ausschussware und Rücknahmebehälter eingemahlen, um daraus in Kombination mit zertifiziertem „Post-Consumer-Kunststoff“ - sprich wieder aufbereiteten Recyclingkunststoffen aus dem Haushaltsabfall - neue Behälter oder Zubehörteile zu produzieren. Denn neben einer möglichst energieeffizienten Produktion ist es Bito schon lange wichtig, auch ökologische Alternativen zur Kunststoff-Neuware anzubieten. Die Nachfrage danach steigt stetig, so dass die gängigsten Behältergrößen der Bito MB-Behälterserie mittlerweile auch serienmäßig aus Regranulat hergestellt werden. Weitere Bito-Behälterserien sollen in Kürze folgen. Auch andere Alternativen, wie die Produktion von Kleinteilebehältern aus Sonnenblumenkernschalen, ein Abfallprodukt aus der Lebensmittelindustrie, hat Bito im Portfolio.
 

Passende Anbieter zum Thema

Pharmalogisitik, aktiv temperaturgeführt, Transport, +15° bis +25° Grad Celsius, Arzneimittel, Healthcare-Produkte, FTL und LTL, Temperatur-Monitoring, QM GDP-konform, Pharmadienstleistungen GDP/GMP
ASCO, CO2, Trockeneis, Trockeneisproduktion, Trockeneislagerung, Trockeneisstrahlen, Oberflächenreinigung, Boxen, CO2-Rückgewinnung, CO2-Tank
GDP, GMP, Serialisierung, Krypto-Code, Pharmalogistik, Pharmatransport, temperaturgeführte Transporte, Kühltrailer, Unitax, AEO, zugelassener Wirtschaftsbeteiligter, Transporte weltweit, Arzneimittel, Medikamente, Medizinprodukte, Pharma Supply Chain, FMD
GDP, Pharmatransport, temperaturgeführter Transport, Kühlfahrzeug, Eurasien, Pharmalogistik, Thomas Schleife, Qualifizierung, FMD, Pharmazeutika, Transco, Iran, GDP-zertifiziert, Pharma Supply Chain
Industriepark, Standortbetrieb, Infrastrukturdienstleistungen, Energie, Entsorgung, Logistik, Site Services, Industriedienstleister, Infraserv Höchst, Industriepark Höchst
Reinraumtechnik, Sterilisationstechnik, Kalibriertechnik, Kältetechnik, Validierung, Qualifizierungstechnik, Prozesstechnik, Anlagentechnik, Pharmalogistik, Pre-Wholesale, GMP-Lager, Datensicherheit Rechenzentrum, Industrieparkmanagement